Fühle mich eingeengt in den Zwängen die mich umgeben. Will nichts mehr als die Freiheit schmecken, sie soll mich umschmeicheln, mir das Gefühl geben ich wäre am Leben, mich dazu bringen, glücklich zu sein. Schmecke stattdessen nichts, alles ist geschmackslos und fad, als wäre es gar nicht da. Als würde es so eng sein, dass das Leben gar keinen Platz hat, hindurch zu diffundieren. Will mich aus der Zwangsjacke befreien, doch weiß ich nicht wie, meine Gedanken finden kaum den Weg aus meinem Kopf, so eng ist es. Sehne mich nach der Freiheit, nach dem puren Gefühl. Nach der Wahrheit. Es scheint als gäbe es keinen Weg zur Freiheit und doch flüstert etwas tief in mir, dass es den gibt und ich nur den Mut aufbringen müsse, diesen zu gehen.
Doch ich bin ein Feigling.

Kommentare:

amelie. hat gesagt…

Ich hoffe du findest irgendwann den richtigen Weg, damit du endlich frei sein kannst.

deep arizona.' hat gesagt…

Ich teile deine Gedanken . <3
Seelenschwester
http://regenwieapplaus.blogspot.de