Entweder ist mein Kopf ganz voll oder er ist ganz leer. Zur Zeit ist er ganz leer. Die Hand ist zu oft an der Herdplatte gewesen, wenn sie jetzt drankommt, spürt sie den Schmerz nicht mehr. So ähnlich geht es mir. Ich weiß nicht was es ist, ich weiß nicht wer ich bin oder was ich zu tun habe. Ich suche tatsächlich den Schmerz, er füllt meinen Kopf mit Gedanken, er bringt mich zum Weinen. Ich fühle etwas und das ist besser, als nichts zu fühlen.

Kommentare:

N.† hat gesagt…

ich wünschte, ich könnte deine tränen trocknen und deine geanken zum stillstand bringen.

Jasna hat gesagt…

Ich möchte nicht, dass du das tun musst.. Ich möchte nicht, dass Schmerzen der einzige Weg sind sich lebendig zu fühlen.. meine süße .. <3